So was wie Alltag?

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass solangsam so etwas wie Alltag bei uns einkehrt. Nach genau 4 Monten im neuen Haus und 4 Tage weniger mit dem Kuschelzwerg, der dann ja leider erst etwas später bei uns einziehen durfte, da ja noch ein paar Wehwechen auszukurieren waren, die ein so früher Start ins Leben mit sich bringt. Die Sorge um unsren Kuschelzwerg, die Hoffnung, dass sich alles gut entwickelt. Der Kraftakt um das Stillen möglich zu machen. Alles überstanden. Resultat der 4U: Sie gedeiht gut! Aber zurück zu vergangener Woche. Gleich am Montag stand das erste Nachtreffen von einigen aus dem Geburtsvorbereitungskurs Schwangerschafsyoga & Rückbildung bei meiner tollen Hebamme Heikean. Wir sind 5 Frauen plus Babys. Es ergeben sich tolle Gespräche und es tut so gut sich mit Frauen auszutauschen, die ähnliche Ansichten haben. Es stillen alle voll und haben auch vor dies noch eine Weile zu tun, wir wickeln mit Stoffwindeln und auch beim den Themen Beikost und impfen haben wir ähnliche Vorstellungen. Es tut so gut sich nicht rechtfertigen zu müssen für sein Tun . Ein gelungener Vormittag ( der bis fast 15 Uhr ging-ups! Ein sehr langer JFMM! Ansonsten war die Woche geprägt von Frühstückes bzw Kaffeeinladungen als Schlechtwetter Alternative zu den sonst üblichen Spazier-bzw. Laufverabredungen. Toller Sommer, Ironie aus;-). Trotz des schlechten Wetters war ich 2 mal ne große Runde laufen und beim Reiten war ich auch. Meine Kondition und mein Trainingszustand werden von mal zu mal besser und die Zusammenarbeit mit dem Pferdchen wird zusehends harmonischer. Auszeit für mich als Mama und ein schöner JFMM. Samstag war Bummeln im Städtchen und für den besten Mann ever ein Friseurtermin bei Damianos angesagt. Anschließend stand ein Besuch auf dem Flohmarkt auf dem Programm. Vom Obst und Gemüsemann haben wir eine Kiste Bananen geschenkt bekommen und eine Kiste Pfirsiche haben wir neben unserem üblichen Obst/Gemüseeinkauf erstanden. Aber was machen mit so vielen Bananen? Und Pfirsichen? Ein bisschen Internetrecherche und es stand fest: Bananenmarmelade, Pfirsichmarmelade, Bananenpfirsichmus für den Kuschelzwerg und Bananenbrot. Damit war klar womit wir den Rest des Samstags verbringen. Von einer lieben Nachbarin haben wir dann noch eine große Schüssel Mirabellen bekommen, die wir auch gleich noch eingeweckt haben. Erntezeit !!! Das Bananenbrot ist übrigens super lecker. Für den Abend waren wir dann noch mit Freunden auf dem Reutlinger Herbst verabredet. Ein schöner Abend für Mama und Papa, den der Kuschelzwerg mal wieder friedlich schlummernd in der Manduca verbracht hat. Sonntags hab ich mich dann vom herbstlichen Wetter inspirieren lassen und ein Stück Reh aus der Gefriertruhe geholt und zum ersten mal selbst Rehbraten gemacht.
Bislang war das die Aufgabe meiner Mum, oder des besten Mann ever. Mit dem sehr gelungenen Rehbraten und einem Glas schönen Rotwein für den besten Mann ever haben wir dann eine schöne Woche ausklingen lassen.
Und da die neue Woche genau so vollgepackt anfängt, wie die letzte aufgehört hat, komme ich erst heute dazu, diese Zeile zu schreiben und diese wegen der vielen JFMM JFMMauch direkt noch zu Mamamiezrüber zu schieben.
P.S.: und unsere Kätzchen gedeihen auch gut😉

IMG_5289.JPG

IMG_5055-0.JPG

Advertisements

Über Minkakatinka

Mama einer kleinen Tochter (Mai 2014), verheiratet mit dem besten Mann ever. Passionierte Reiterin, die gerne kocht und ihren Beruf in der Immobilienbranche liebt!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, JFMM abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s